Ubimax bezieht neues Office im HOLM am Frankfurter Flughafen

Ubimax neue Niederlassung im Frankfurter HOLM bietet innovative Konzepte zur interdisziplinären Vernetzung Ubimax neue Niederlassung im Frankfurter HOLM bietet innovative Konzepte zur interdisziplinären Vernetzung

Das „House of Logistics & Mobility“ vereint Logistik- und Mobilitäts-Experten unter einem Dach


Ubimax, führender Anbieter für industrielle Wearable-Computing-Lösungen, eröffnet ein neues Office im Frankfurter House of Logistics & Mobility (HOLM). Die neue Niederlassung verfügt über optimale Anbindungsmöglichkeiten und glänzt mit einem neuen Showroom, in dem Kunden und Partner neueste Wearable-Computing-Technologie hautnah erleben können. Mit zahlreichen Möglichkeiten zum Networking bietet die neue Ubimax-Niederlassung außerdem die Möglichkeit intensiver Zusammenarbeit.
 

Bremen, 02. Februar 2016 – Ubimax, führender Anbieter für industrielle Wearable-Computing-Lösungen, eröffnet eine neue Niederlassung im Frankfurter House of Logistics & Mobility (HOLM). Das HOLM befindet sich direkt am Frankfurter Flughafen, dem zentralen Verkehrsknotenpunkt und Zwischenstopp zahlreicher nationaler wie internationaler Flugverbindungen. Mit dieser hervorragenden Lage bietet das neue Office optimale Anbindungsmöglichkeiten für Mitarbeiter, Geschäftskunden und Partner von Ubimax weltweit.
Für manche Geschäftspartner erübrigt sich die Anreise sogar ganz, denn das HOLM beherbergt neben Ubimax zahlreiche weitere Akteure der Logistik- und Mobilitätsbranche, einem der wichtigsten Sektoren von Ubimax mit erfolgreichen Lösungen wie xPick für manuelle Kommissionierung. So befinden sich die Wearable-Computing-Experten unter einem Dach mit Kunden und langjährigen Partnern wie DHL, Ehrhardt Partner oder Fraunhofer – die Nutzung von Synergieeffekten und das Setzen von Impulsen zur Vertiefung der Zusammenarbeit sind hierbei Bestandteile des HOLM-Konzepts.


Das räumlich-organisatorische Funktionskonzept im futuristischen Bürokomplex gewährleistet einen hohen Grad an Flexibilität und fördert die Vernetzung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Auf sechs Etagen stehen zahlreiche Veranstaltungs-, Begegnungs- und Vernetzungsflächen zur Verfügung und bieten Platz für die Entwicklung innovativer Konzepte sowie die Umsetzung konkreter Projekte. Hauptaugenmerk der neuen Ubimax-Vertretung in Hessen wird ein neuer Showroom sein, in dem Kunden und Partner künftig neueste Wearable-Computing-Technologien erleben und erproben können.


„Mit der neuen Ubimax-Niederlassung im HOLM bieten wir unseren internationalen Kunden und Partnern ab sofort ein optimal ausgestattetes und von allen Regionen dieser Erde leicht erreichbares Büro, welches zudem noch exakt auf unsere Fokusthemen ausgerichtet ist“ so Jan Junker, CCO der Ubimax GmbH, zur Eröffnung der neuen Niederlassung im Zentrum der Metropolregion Rhein-Main. „Wir freuen uns, mit Ubimax nicht nur einen neuen Mieter gewonnen zu haben, sondern nun mit dem Marktführer im Bereich Wearable Computing und Augmented Reality gleichzeitig einen strategischen Partner für eines unserer wichtigsten strategischen Fokusthemen der kommenden Jahre in unserem Hause zu haben“, so Michael Kadow, Geschäftsführer des HOLM. So steht ein erstes gemeinsames Förderprojekt zwischen HOLM, Fraunhofer IML, welche als wissenschaftliche Institution ebenfalls im HOLM vertreten ist, und Ubimax bereits für das Jahr 2016 in den Startlöchern.
Das HOLM-Office ist die dritte Niederlassung der Ubimax GmbH. Neben dem Headquarter in der Bremer Überseestadt verfügt das Unternehmen über einen weiteren Sitz in München.

 

About Ubimax GmbH

Ubimax GmbH ist ein führender Anbieter von industriellen Wearable-Computing-Lösungen für Organisationen und Unternehmen aller Größen. Durch den Einsatz von Wearable-Computing-Technologien wie Google Glass oder Vuzix M100 verbessern die innovativen Ubimax-Produkte Geschwindigkeit, Qualität und Flexibilität der Geschäftsprozesse der Anwender.
Ubimax bietet sowohl kundenspezifische Entwicklungsleistungen als auch standardisierte Lösungen wie beispielsweise „xPick" oder „xMake" für Kommissionierung, Fertigung und Qualitätssicherung oder „xAssist" für Remote Service – als einziger Glass Certified Partner in Deutschland unter anderem auch für Google Glass. Durch das Abdecken der gesamten Applikations-Wertschöpfungskette von der initia-len Beratung über Softwareentwicklung bis hin zu Wartung und Support ist Ubimax zentraler Ansprech-partner für seine Kunden.
Das Ubimax-Team besteht aus Wearable-Computing-Pionieren mit mehr als 10 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet. Zum Aufsichtsrat der Bremer Wearables-Spezialisten zählen weltweit führende Experten auf dem Gebiet (u.a. Prof. Thad E. Starner), die Ubimax dabei unterstützen, dem Wettbewerb stets einen Schritt voraus zu sein.